Wir, die Initiative für mehr gesellschaftliche Verantwortung im Breitensport-Fußball (IVF) sind ein im Jahr 2009 gegründetes Projekt des Julius-Hirsch-Preisträgers Roter Stern Leipzig. Unsere Leidenschaft gilt dem Fußball. Deshalb ist es unser Ziel gesellschaftliche Problematiken, die auch im Fußball auftreten können, in Verbänden, Vereinen und Initiativen, zu thematisieren.

Ein Fokus unserer Arbeit liegt hierbei in der Sensibilisierung für verschiedene Diskriminierungsformen, Vorurteile und Ressentiments, die sowohl im Breitensport-, als auch im professionellen Fußball zu beobachten sind. Unser Interesse gilt ebenso der Entwicklung zivilgesellschaftlicher Handlungsstrategien zur Stärkung solidarischer Grundwerte – nicht nur im Fußball.

Hierfür versuchen wir uns mit entsprechend interessierten Organisationen und Einzelpersonen aus dem Breitensport-Fußball zu vernetzen und auszutauschen. Zur intensiveren Auseinandersetzung mit der Thematik »Diskriminierung im Fußball« bieten wir Workshops, Vorträge und die Ausstellung »Strafraum Sachsen 2.0« an.